Dr. Martin Kersting, Professor für Psychologische Diagnostik und Preisträger bei der Auswahl der 40 “führenden Köpfe des Personalwesens 2017”, macht deutlich, warum gerade bei der Rekrutierung von Top-Führungskräften nicht auf Intelligenztests verzichtet werden soll. Mit diesem Beitrag liefert Herr Kersting einen wichtigen Beitrag zur differenzierten Auseinandersetzung mit dem Thema Intelligenztests und klärt auf, aufgrund welcher Vorurteile IQ-Tests ins Kreuzfeuer geraten sind:

  • Intelligenz ist nicht so wichtig
  • Intelligenztests taugen nichts
  • Intelligenztests differenzieren auf Top-Ebene nicht sinnvoll
  • Biographische Daten oder Interviews reichen
  • Intelligenztests werden nicht akzeptiert

Ein Artikel sowie ein Interview für alle Fachleute und Interessierte, die sich nicht von Vorurteilen blenden lassen wollen.

Artikel Intelligenz der Manager testen

Interview mit Prof. Dr. Martin Kersting

 

0 Comment